Pressemitteilung - 22. Juni 2010

Hochschulnachrichten: Tagung „Demonstrationen der Macht" findet am 24. und 25. Juni 2010 in der Kunstakademie Düsseldorf statt

Vom 24. bis 25. Juni 2010 findet an der Kunstakademie Düsseldorf eine Tagung zum Thema „Demonstrationen der Macht“ statt.
Es soll - in philosophischer Perspektive - um die Frage gehen, welche Mittel, Inszenierungen und Darstellungsformen dazu dienen, die eigene Macht unter Beweis zu stellen oder die Macht der Machtlosen vorzuführen.

Auch wenn Macht als Potentialität, Aufschub oder Latenz im Gegensatz zum schieren Gewaltakt eher dadurch gekennzeichnet ist, daß sie nur angedeutet, als Möglichkeit vorgezeigt oder als System repräsentiert wird, so muß sie sich doch auch als Macht konstituieren, ihre Schlüssigkeit oder Entschlossenheit beweisen und ihre Mittel, Ziele und ihre Gefährlichkeit darstellen. Sie erhält sich nur in einem virulenten Beziehungsgefüge zu anderen Mächten. Dort wird sie herausgefordert, dort muß sie ihre Geltung und ihre Kraft am Gegenmächten messen, dort unterliegt sie nicht zuletzt in symbolischen Kämpfen oder verliert sich in einem Vakuum.

Vom Staatsstreich über die Revolte und den Terrorismus bis zur Demonstration und zum Hungerstreik reicht die Palette der Phänomene, die von der politischen Philosophie bislang noch nicht zureichend in die Theorien der Macht und der Repräsentation integriert wurden.

Mit Vorträgen von Robin Celikates, Gabriel Hürlimann, Maria Muhle, Petra Gehring, Urs Marti, David Sittler, Francesca Falk, Kai van Eikels, Leander Scholz, Georg Kohler, Roberto Nigro, Ruth Sonderegger und Ludger Schwarte.

Das Programm zur Tagung können Sie hier einsehen.