Pressemitteilung Nr. 2 - WS 2012/2013

Kunstförderpreis: HOGAN LOVELLS International LLP vergab zum 12. Mal Kunstförderpreis an Studierende der Kunstakademie Düsseldorf. Preisträger sind Johannes Bendzulla aus der Klasse Christopher Williams und Lukas Glinkowski aus der Klasse Katharina Grosse

Die seit 1951 in Düsseldorf fest verwurzelte wirtschaftsberatende Anwaltssozietät HOGAN LOVELLS engagiert sich bereits seit dem Jahr 2000 im Bereich der Nachwuchsförderung. Schon früh erkannte sie die Bedeutung und Wichtigkeit einer interdisziplinären Unterstützung von jungen Talenten und initiierte als eines der ersten Düsseldorfer Unternehmen die Vergabe eines Kunstförderpreises. Diese innovative Vorgehensweise machte im Laufe der Jahre Schule und ist mittlerweile zu einem wesentlichen Bestandteil des unternehmerischen Mäzenatentums geworden.

Damit ist HOGAN LOVELLS Vorreiter einer Förderungsmaßnahme, die unabhängig von den wirtschaftlichen Turbulenzen bis heute andauert und sich damit glaubhaft für den künstlerischen Nachwuchs einsetzt.

Das Engagement für die Studierenden der Kunstakademie Düsseldorf besteht neben der finanziellen Unterstützung in einer mehrwöchigen Ausstellung in den Räumen von HOGAN LOVELLS im Düsseldorfer Sky Office, die neben Kunstexperten und Sammlern einem ausgewählten Publikum namhafter Wirtschaftsvertreter vorgestellt wird. Dies ermöglicht den Künstlerinnen und Künstlern eine nachhaltige Vernetzung auf hohem Niveau.

Die Kanzlei sieht in der engen Verbundenheit mit der Bildenden Kunst, in der Wertschätzung des Standortes Düsseldorf sowie in der Förderung junger, internationaler Talente in Kooperation mit der Akademie als einem langjährigen Partner die Firmenphilosophie der weltweit agierenden Anwaltssozietät repräsentiert. Und dass ein solches Engagement nicht nur wichtig, sondern auch von Erfolg gekrönt ist, zeigt sich an Namen früherer Preisträger wie Simon Schubert, Jan Kämmerling, Helena Parada, Alexander Ernst Voigt oder Nadja Nafe.

Rund 20 Studierende aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Fotografie haben sich auf Empfehlung ihrer Professoren in diesem Jahr beworben. Eine fünfköpfige Jury mit Dr. Michael Leistikow (Senior Partner HOGAN LOVELLS), Prof. Dr. Robert Fleck (Kunstakademie Düsseldorf), Dr. Astrid Legge (Kuratorin Provinzial Rheinland Versicherungen), Dr. Gregor Jansen (Leiter Kunsthalle Düsseldorf) und Dr. Christoph Schreier (stellv. Direktor Kunstmuseum Bonn) wird die beiden Preisträger ermitteln.

Den mit 4.800 Euro dotierten 1. Preis in Form eines Jahresstipendiums erhielt Johannes Bendzulla aus der Klasse Christopher Williams, der 2. Preis in Höhe von 1.000 Euro ging an Lukas Glinkowski aus der Klasse Katharina Grosse.

Das Grußwort sprach Frau Dr. Marion Ackermann (Direktorin Kunstsammlung NRW). Für die Laudatio konnte Prof. Dr. Robert Fleck von der Kunstakademie Düsseldorf gewonnen werden.

(hintere Reihe v.l.n.r.) Dr. Christoph Schreier (stellv. Direktor Kunstmuseum Bonn), Dr. Michael Leistikow (Partner von Hogan Lovells), Dr. Marion Ackermann (Direktorin Kunstsammlung NRW), Dr. Gregor Jansen (Kunsthalle Düsseldorf), Prof. Dr. Robert Fleck (Kunstakademie Düsseldorf) sowie vordere Reihe der 1. Preisträger Johannes Bendzulla (Klasse Christopher Williams) und der 2. Preisträger Lukas Glinkowski (Klasse Katharina Grosse) mit Frau Dr. Astrid Legge (Kuratorin Provinzial Rheinland Versicherungen)  © Hye-Mi Kim, Düsseldorf

Über die Veröffentlichung der Pressemitteilung freuen wir uns und bitten um ein Belegexemplar. 

Kontakt:                                                                                        

Kunstakademie Düsseldorf                                  

Dr. Vanessa Sondermann                                   

Öffentlichkeitsarbeit          

Raum 001.1                                

Eiskellerstr. 1                                                   

40213 Düsseldorf                                              

Tel: 0211-1396-405    

Fax: 0211- 1396-225                                 

Email: vanessa.sondermann@kunstakademie-duesseldorf.de