. .

Prof. Dr. Robert Fleck

Geboren 3.7.1957 in Wien.
Lebt in Düsseldorf, Paris und Lannion (Bretagne).

Studium an den Universitäten Wien, Innsbruck und Paris (u.a. bei Gilles Deleuze und Michel Foucault). Doktorat Neuere Geschichte (1848 in Paris. Demokratie, Sozialstaat und moderne Kunst) und Kunstgeschichte Universität Innsbruck 1987 (bei Helmut Reinalter und Anton Pelinka). 
Freier Kunstkritiker und Ausstellungsmacher seit 1982. 
 
1983-1990 Autor der Wiener Tageszeitung "Die Presse".

1984-1991 Wiss. Mitarbeiter der Forschungsstelle für demokratische Bewegungen in Mitteleuropa (Innsbruck).

1991-1993 österreichischer Bundeskunstkurator

1991-1999 Frankreich-Korrespondent von "art. das kunstmagazin" (Hamburg).

1994-1999 Mitarbeiter von „museum in progress“, Wien.
1998 Kurator der 100 Jahres-Ausstellung der Wiener Secession und von "Manifesta 2", Luxemburg. 

1998-1999 Leiter des Internationalen Post-Graduate-Programms der Kunsthochschule von Nantes.
2000-2003 Direktor der Kunsthochschule von Nantes

2002-2003 Beauftragter für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Paris

2004-2008 Direktor der Deichtorhallen Hamburg

2007 Kommissär des österreichischen Pavillons der Biennale von Venedig

2009-2012 Intendant der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn

Seit April 2012 Professor für „Kunst und Öffentlichkeit“ an der Kunstakademie Düsseldorf

Buchveröffentlichungen:

Avantgarde in Wien. Die Geschichte der Galerie nächst St. Stephan. Kunst und Kunstbetrieb in Österreich seit 1945 (Wien, München 1982)

Weltpunkt Wien. Un regard sur Vienne: 1985 (Hg.) (Wien, München, Paris 1985)

Gleichheit auf den Barrikaden. Die Revolution von 1848 in Europa (Wien 1991)

Kann Österreich das Jahr 1994 überleben? (Wien 1991)

Peter Weibel (Hg.) (Köln 1992)

Zentrum Paris. Malerei in Paris seit 1960 (Klagenfurt 1993)

Wittgensteins Mädchenkopf (Klagenfurt 1993)

Kunst in Österreich (Hg., mit Noemi Smolik) (Köln 1995)

Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit. Hundert Jahre Secession (München, New York 1998) Franz West (London 1999)

Y aura-t-il un second siècle de l’art moderne ? (Nantes 2002)

Die Geschichte der Mühl-Kommune (Köln 2003)

Fischli / Weiss (London 2004)

Pierre Coulibeuf (Paris 2007)

Die Biennale von Venedig. Eine Geschichte des 20. Jahrhunderts (Hamburg 2009)

Deleuze schickt mich in die Bibliothek (Hamburg 2010).

Mitgliedschaften, Auszeichnungen:

Officier des Arts et Lettres

Dr. hc. Kunstakademie von Cluj-Napoca, Rumänien (2001)
Seit 2004 Vorstandsmitglied des CIMAM, Verband der Museen moderner und zeitgenössischer Kunst.

Seit 2011 Mitglied des Aufsichtsrats der Réunion des Musées Nationaux-Grand Palais, Paris.

 



Kunstgeschichte
Prof. Dr. Guido Reuter
Telefon: 0211/1396-431
Raum: Rh 107
Sprechstunde Di. 12.00 - 13.00 Uhr

Kunst und Öffentlichkeit
Prof. Dr. Robert Fleck
Telefon: 0211/1396-237
Raum: 001.5

Philosophie
Prof. Dr. Ludger Schwarte
Telefon: 0211/1396-440
Raum: Rh 313
Sprechstunde nach Vereinbarung
Jun.-Prof. Dr. Francesca Raimondi
Telefon: 0211/1396-442
Raum: Rh 315
Sprechstunde nach Vereinbarung

Pädagogik
Prof. Dr. Johannes Bilstein
Telefon: 0211/1396-436
Raum: Rh 301
Sprechstunde Di. 15.00 - 16.00 Uhr

Didaktik der Bildenden Künste
Prof. Dr. Kunibert Bering
Telefon: 0211/1396-435
Raum: Rh 101
Sprechstunde Do. 15.00 - 16.00 Uhr
Dr. Karina Pauls
Telefon: 0211/1396-439
Raum: Rh 312
Sprechstunde Mo. 14.30 - 15.30 Uhr

Soziologie

Poetik und künstlerische Ästhetik
Prof. Durs Grünbein
Raum: Rh 107
Sprechstunde nach Vereinbarung