. .

Presseinformation Nr. 1 - WS 2015/2016

Düsseldorf, 14.10.2015

Die Kunstakademie Düsseldorf trauert um die Fotografin Hilla Becher, die am Samstag im Alter von 81 Jahren, 8 Jahre nach ihrem Mann Bernd Becher, in Düsseldorf verstarb.

Durch ihre Arbeit in einer Düsseldorfer Werbeagentur ab 1957 lernte sie Bernd Becher kennen. Ihr gemeinsames Werk ist aus der neueren Kunstgeschichte, im Besonderen für Düsseldorf und die Akademie, nicht wegzudenken. Zusammen mit ihrem Mann, der von 1959 bis 1961 Typographie an der Kunstakademie Düsseldorf studierte, gestaltete sie ab 1976 die Klasse für Fotografie. Andreas Gursky, Thomas Struth, Candida Höfer, Thomas Ruff und viele weitere sind als ihre Schüler und Schülerinnen heute auf dem internationalen Kunstmarkt vertreten. Die Becher-Schule und die Düsseldorfer Fotoschule sind bis heute maßgebliche Einflüsse auf Fotografen und Fotografinnen weltweit.

Die Kunstakademie Düsseldorf wird Hilla Becher ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren und möchte Freunden und Familie ein herzliches Beileid ausdrücken.