Druck und Grafik

In der Werkstatt für Druckgrafik stehen den Studierenden, neben den Arbeitsplätzen für die klassischen Druckverfahren – Hochdruck, Lithographie, Tiefdruck, Siebdruck - auch zwei Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Die Vermittlung von technisch-handwerklichen Fähigkeiten und künstlerisch-theoretischem Wissen findet durch individuelle Betreuung der studentischen Projekte im Rahmen einer offenen Werkstattnutzung statt.

Durch vertiefendes und experimentelles Arbeiten soll der Studierende die Befähigung zu eigenverantwortlichem und professionellem Arbeiten erlangen.
Im Mittelpunkt steht nicht das traditionelle Verständnis von Druckgrafik, die Möglichkeit der Reproduktion und Vervielfältigung eines bereits vorhandenen Motivs, sondern die Druckgrafik als inspirierenden Prozess zu erleben, um einen eigenen künstlerischen Standpunkt zu formulieren und zu hinterfragen.

Sprechstunden

Markus Lörwald
Donnerstag 9.00 bis 12.00 Uhr