Presseinformation Nr. 4 - WiSe 2019/2020

Düsseldorf, 28.01.2020

Hochschulnachrichten: Die Kunstakademie Düsseldorf trauert um Erich Reusch

Die Kunstakademie Düsseldorf trauert um Erich Reusch, der am 29.12.2019 im Alter von 94 Jahren verstarb.

Erich Reusch, 1925 in Wittenberg geboren, hatte von 1947 bis 1953 an der Hochschule für Bildende Kunst Berlin studiert. Von 1956 bis 1964 arbeitete er als freischaffender Architekt in Düsseldorf. Er wurde im Jahr 1974 an die Kunstakademie Düsseldorf berufen. Der damalige Direktor Norbert Kricke richtete im Jahr 1975 eigens für Reusch die erste Professur für Integration Bildende Kunst und Architektur an der Akademie ein, die dieser bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1990 innehatte. Wie Kricke gehörte auch Reusch zu der deutschen Künstlergeneration, die sich in der Nachkriegszeit intensiv mit dem erweiterten Begriff des Raums für die Bildhauerei auseinandersetzte. Seine bildhauerischen Werke und architektonischen Entwürfe beschäftigen sich mit dem sie umgreifenden Raum. Der Ort dieser Begegnungen zwischen Bildhauerei und Architektur wurden so zum Kunstwerk. Reusch selbst sprach hierbei vom Raum, der „zum eigenständige(n) Spannungsfeld“ wird. Im Jahr 1977 nahm er an der Documenta 6 teil. Im Jahr 2010 ernannte ihn die Kunstakademie Düsseldorf zum Ehrenmitglied.

Die Kunstakademie Düsseldorf wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Über die Veröffentlichung der Pressemitteilung freuen wir uns und bitten um ein Belegexemplar.

Kontakt:

Kunstakademie Düsseldorf
Dr. Vanessa Sondermann
Öffentlichkeitsarbeit
Raum 001.1

Eiskellerstr. 1
40213 Düsseldorf

Tel: 0211-1396-405
Fax: 0211- 1396-225
Email: vanessa.sondermann@kunstakademie-duesseldorf.de