Pressemitteilung Nr. 1 - SoSe 2021

Düsseldorf, 21.04.2021

Hochschulnachrichten: Sabrina Fritsch wird auf eine Professur für Malerei berufen

Sabrina Fritsch ist bereits seit einigen Semestern als Vertretungsprofessorin für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. In der Nachfolge des verstorbenen Eberhard Havekost wurde sie nun auf eine Professur für Malerei berufen. Sabrina Fritsch gehört zu den erfolgreichsten Maler:innen ihrer Generation. Im vergangenen Jahr erhielt sie den Landsbergpreis des Kunstpalastes Düsseldorf und ihre Arbeiten wurden in diesem Zusammenhang in der Ausstellung mit dem Titel „Charlie Mike Yankee Kilo“ im Ehrenhof präsentiert. Bereits 2017 wurde ihr der begehrte Hans-Purrmann-Preis verliehen. 2016 erhielt sie den Art-Cologne Award for New Positions.

Studiert hat Sabrina Fritsch zunächst an der Kunsthochschule Mainz bei Winfried Virnich und Anne Berning. 2005 wechselte sie in die Klasse des neu an die Akademie berufenen Malers Peter Doig, der sie zur Meisterschülerin ernannte, bei dem sie bis zum Jahr 2008 studierte.

Ihre Arbeit, die sich durch eine formale Präzision auszeichnet, basiert auf von der Künstlerin gefundenen Systemen aus unterschiedlichen Genres und kulturhistorischen Quellen. In ihrer Malerei geht es nicht um die direkte Abbildung, sondern um eine Art der Verschlüsselung und Transformierung der Motivik. Sie selbst sagt, dass die Verwendung von Codes eine Strategie in ihrer Malerei geworden sei.

Sabrina Fritsch wurde zum Sommersemester 2021 auf eine Professur für Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf berufen, Foto: © M. Krauth für Kunstakademie Düsseldorf

Über die Veröffentlichung der Pressemitteilung freuen wir uns und bitten um ein Belegexemplar. 

Kontakt

Kunstakademie Düsseldorf
Dr. Vanessa Sondermann
Öffentlichkeitsarbeit
Raum 001.1

Eiskellerstr. 1
40213 Düsseldorf

Tel: 0211-1396-405
Fax: 0211- 1396-225
Email: vanessa.sondermann@kunstakademie-duesseldorf.de