Weitere Informationen

Ausländerbehörde Düsseldorf

Die Ausländerbehörde Düsseldorf dient als Anlaufstelle für unsere internationalen Studierenden unter Anderem bei Fragen zum Visum und zur Aufenthaltserlaubnis. Zuständig ist die Ausländerbehörde der Stadt, in der Sie aktuell wohnen.

Internationale Studierende, die in Düsseldorf wohnen, wenden sich somit an die Ausländerbehörde Düsseldorf (externer Link)

Psychologische Beratung

Die Kunstakademie Düsseldorf bietet allen Studierenden eine individuelle Beratung (online und in Präsenz). Die Psycholgin Barbara Barth führt diese Beratung im geschützten Rahmen mit Ihnen durch.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Organisation unter Psychologische Beratung.

Workshop-Angebot zur mentalen Gesundheit

Die Kunstakademie Düsseldorf bietet im aktuellen Semester einen Workshop zum Thema "Mentale Gesundheit im Studium: Umgang mit allgemeinen und individuellen Krisen". Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Organisation unter Psychologische Beratung.

Studienfinanzierung

Als Studierende haben Sie zahlreiche Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Eine erste Anlaufstelle in Düsseldorf bietet das Studierendenwerk Düsseldorf in Form von Bafög und Daka-Darlehen. Folgende Finnzierungsmöglichkeiten stehen Studierenden zur Verfügung:

Vertrauensdozent*innen

Prof.in Dr. Birgit Althans  
Raum Rh 301
vd_althans [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Matthias Neuenhofer  
Raum Rh 403
Tel. 0211/1396-450
vd_neuenhofer [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Konfliktberatung

Zur Sicherheit im Umgang mit Konfliktfällen und zum Schutz von Betroffenen und Anzeigenden sowie letztlich zur Wahrung eines Umfelds und Klimas respektvollen und gleichberechtigten Miteinanders stehen die im Bereich Organisation genannten Ansprechpartner*innen unterstützend zur Seite.

Studieren mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Anspruch auf einen Nachteilsausgleich haben Studierende mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen (physisch oder psychisch), die aufgrund der Rahmenbedingungen bei der Erbringung einer Prüfungsleistung benachteiligt sind und dies durch entsprechende Nachweise glaubhaft machen können.   

Ansprechperson: Sarah Wiesemann
wiesmann [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Studieren mit Kind

Bitte informieren Sie bei Feststellung einer Schwangerschaft umgehend das Studierendensekretariat.

Schwangere Studentinnen fallen unter das Mutterschutzgesetz, d.h. sie haben besondere Rechte und die Kunstakademie besondere Schutzpflichten für diese Studentinnen und ihr ungeborenes Kind.
Ihr Einverständnis vorausgesetzt, wird der Kontakt zu einer unserer Vertrauenspersonen hergestellt. Gemeinsam werden Sie dann Ihre „Werk-Stätten“ besichtigen, gemeinsam mögliche Gefährdungen eruieren und individuell besprechen, wie Sie bestmöglich unterstützt werden können, um Gefahren für Sie und Ihr ungeborenes Kind zu vermeiden.

Ein Merkblatt dazu befindet sich aktuell in Überarbeitung.

Studierendenwerk Düsseldorf

Das Studierendenwerk Düsseldorf ist für die wirtschaftliche, gesundheitliche, kulturelle und soziale Förderung der Studierenden zuständig und bietet eine Vielzahl von Leistungen, die den Studierenden das Leben leichter machen.

Studierendenwerk Düsseldorf (externer Link)

Studierende können über die redy-App der Rheinbahn unter www.rheinbahn.de/fahren/mehr-mobilitaet/redy-app (externer Link) mit dem Smartphone ein UpgradeTicket erwerben

  • Kosten/Monat: 12,33 € (Differenzbetrag zwischen dem DeutschlandTicket (49,00 €) und dem Semester-Monatsbeitrag (36,67 €))
  • Nur gültig in Verbindung mit einem VRR/NRW-Semesterticket und einem amtlichen Lichtbildausweis
  • Abo-Ticket: Das Abo wird automatisch verlängert, wenn es nicht bis zum 10. des Vormonats über die App gekündigt wird
  • Monatliche Zahlung per Abbuchung am 22. des Vormonats über das hinterlegte Zahlungsmittel (SEPA, Kreditkarte, PayPal)
  • Barcode wird monatlich neu generiert
  • Das ST-Upgrade ist nur bei gewünschten Fahrten außerhalb von NRW erforderlich
  • Die Fahrrad- und die Personenmitnahme zu den Zeiten ist wie bisher nur für Fahrten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr enthalten

Ob es in der Zukunft ein Studierenden-Deutschlandticket geben wird, wird aktuell diskutiert und von politischer Seite entschieden werden.

Änderung des Vornamens und/oder Geschlechtseintrages

Die Kunstakademie Düsseldorf versteht sich als Institution der Vielfalt, Offenheit und der Toleranz und bekennt sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu einem diskriminierungssensiblen Umgang mit geschlechtlicher Vielfalt – auch unabhängig von einer rechtlichen Anerkennung von Vornamen und Geschlechtseintrag. ​

Trans*, inter* und nicht-binäre Studierende der Kunstakademie können eine Anpassung von Vornamen und registriertem Geschlechtseintrag an die Geschlechtsidentität beantragen. Die im Antrag angegebenen Daten zu Vornamen und Geschlecht werden auf sämtlichen Dokumenten (inkl. Studierendenausweis, Semesterticket, Zeugnissen, Urkunden) aufgeführt und auch im Rahmen des gesetzlichen Datenaustauschs mit anderen Stellen (z. B. Krankenversicherung) weitergeleitet. In allen IT-basierten Diensten der Hochschule (z. B. E-Mail-Adresse, MS Teams) wird ausschließlich der angegebene Vorname verwendet.

Die gewünschte Änderung erfolgt auf Antrag. Diesem Antrag ist der sog. Ergänzungsausweis der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. (dgti) (externer Link) beizufügen.

Bitte senden Sie uns den vollständig ausgefüllten Antrag und eine Kopie des Ergänzungsausweises (alternativ des Personalausweises, sofern der neue Name im Perso vermerkt ist) per Mail zu: studierendensekretariat [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de ein.

Weitere Informationen finden Sie auf dem Antragsformular.

Antrag auf Änderung des Vornamens und/oder Geschlechtseintrages Download
Deutschlandstipendium WiSe 24/25 SoSe 25

Informationen für Förderer

Warum es sich lohnt, Förderer an der Kunstakademie zu werden?

Sie zeigen mit Ihrer jährlichen Investition von 1800 Euro pro Deutschlandstipendium ein großes Engagement für den künstlerischen Nachwuchs in unserer Region. Sie alle geben einen Teil Ihres eigenen Erfolgs an nachfolgende Generationen weiter.

Ansprechperson für Förderer: Fatma Kabierschke, deutschlandstipendium [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Sie haben sich bereits entschieden Förderer zu werden? Dann können Sie sich gleich hier unsere Fördervereinbarung herunterladen. Wir bitten Sie diese in zweifacher Ausführung ausgefüllt an uns zurückzusenden und bedanken uns schon heute für Ihre großzügige Unterstützung unsere angehenden Künstler*innen.

Informationen für Studierende

Die Auswahl der neue Stipendiat*innen findet am 31. Januar 2024 statt. Eine Bewerbung wird nur für Studierende möglich sein, die vorher von deren Professor*innen empfohlen wurden.  

Klassenprofessor*innen mit bis zu 20 Studierenden, dürfen bis zu zwei Studierende empfehlen. 

Klassenprofessor*innen mit über 20 Studierenden, dürfen bis zu drei Studierende empfehlen. 

Sobald wir – die Abteilung 4 – die Empfehlungen erhalten haben, werden wir die von den Professoren*innen empfohlenen Studierenden per E-Mail kontaktieren und sie über das ​​Bewerbungs- und ​Auswahlverfahren sowie über weitere relevante Hinweise informieren. 

Ausführliche allgemeine Informationen zum Deutschlandstipendium: www.deutschlandstipendium.de/deutschlandstipendium (externer Link)

Ansprechperson für Studierende: Francisco Anaya, deutschlandstipendium [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Richtlinie zur Vergabe von Deutschlandstipendien Download Fördervereinbarung Download
BEST GRUPPE Kunstförderpreis

Das Stipendium wird i.d.R. zu Beginn eines jeden Jahres zum Rundgang am Ende des Wintersemesters durch eine Jury mit Beteiligung durch die Kunstakademie Düsseldorf vergeben und richtet sich an Studierende zum Ende des Hauptstudiums kurz vor dem Abschluss.
Eine Nominierung zu diesem Stipendium erfolgt durch die Klassen-Professor*innen.
Das Stipendium beträgt 1.000,00 Euro monatlich für ein Jahr. Eine Ausstellung in der Niederlassung der BESTGRUPPE Düsseldorf mit einer die Ausstellung begleitenden Publikation wird für die Studierende/den Studierenden im Herbst des jeweiligen Jahres ausgerichtet.
Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.

Ansprechperson: Frau Dr. Sondermann

Bundespreis für Kunststudierende

Der Bundeswettbewerb „Bundespreis für Kunststudierende“ (früher „Kunststudenten stellen aus“) zeigt im Wettbewerb die nominierten Studierenden der Kunsthochschulen der BRD. Er unterstützt herausragende Kunststudierende bei ihrer individuellen Professionalisierung als Künstler*in, indem er ihnen ermöglicht, wertvolle Ausstellungserfahrung außerhalb der Hochschule zu sammeln. Der Bundeswettbewerb wird alle zwei Jahre ausgelobt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Organisation übernimmt das Deutsche Studentenwerk. Die Preisträger_innen werden in der Bundeskunsthalle in Bonn ausgestellt. In der Regel erscheint auch eine Publikation.
Das Stipendium wird alle zwei Jahre vergeben. Die nächste Nominierungsphase beginnt im Herbst 2024. Die Nominierung erfolgt über das Rektorat. Vorher erfolgt die Nominierung über die Klassen-Professor*innen. Die Bewerbung erfolgt formlos mit Anschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben und einer Werkübersicht.
Alle Bereiche der freien bildenden Kunst sind zugelassen, z. B. Malerei, Bildhauerei, Grafik, Foto, Video, Multimedia oder Performance. Die Teilnehmer*innen müssen zum Zeitpunkt ihrer Nominierung als ordentliche Studierende immatrikuliert sein.
Zur Förderung der Preistragenden im Rahmen des „Bundespreises für Kunststudierende“ wird ein Preisgeld zur Verfügung gestellt. Die unabhängige Jury legt die Anzahl der Preise und, in Abhängigkeit davon, die Höhe des jeweiligen Preisgeldes fest.

  • ein Produktionsstipendium, das die gezielte Produktion von Kunstwerken für die Ausstellung durch die Preisträger*innen erlaubt sowie
  • eine Katalogerstellung pro Preistragendem, das sein künstlerisches Schaffen dokumentiert.

Ansprechperson: Frau Dr. Sondermann
Weitere Informationen: www.studentenwerke.de (externer Link)

Cusanuswerk

Formale Voraussetzungen für die Bewerbung: katholische Konfession, deutsche Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedslandes oder der Status eines Bildungsinländers/einer Bildungsinländerin im Sinne des BAföG § 8, Immatrikulation bzw. Zulassung zur Promotion an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in Deutschland,
sowie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch mindestens 5 Semester Restregelstudienzeit. Nach erfolgreichem Bachelor-Abschluss ist die Bewerbung auch unmittelbar vor Beginn eines viersemestrigen Masterstudiengangs möglich.
Eine Förderung von Aufbau-, Ergänzungs- oder Zweitstudien nach einem abgeschlossenen Diplom-, Magister-, Master-, Staatsexamen- oder Promotionsstudium ist nicht möglich.

Ansprechperson: Herr Prof. Peter Piller
Weitere Informationen: www.cusanuswerk.de/bewerbung/studierende/kunsthochschulen (externer Link)

Friedrich-Schneider-Stipendium

Das Friedrich-Schneider-Stipendium ist ein Stipendium der Stiftung Friedrich Schneider über die Deutsche Stiftungsagentur für ordentlich eingeschriebene Studierende.
Das Stipendium sieht einen einmaligen Geldbetrag von i.d.R. 500,00 Euro vor und wird zum Ende eines jeden Jahres vergeben.
Die Vergabe des Preises erfolgt über das Rektorat mit Anschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben und kurzer Werkübersicht.

Ansprechperson: Frau Dr. Sondermann

Karl Schmidt-Rottluff Stipendium (Studienstiftung des Deutschen Volkes)

Das Karl Schmidt-Rottluff Stipendium ist ein Stipendium für hervorragende künstlerische Leistungen. Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich. Das Stipendium ist mit 1.200,00 Euro monatlich für ein Jahr dotiert.
Das Auswahlverfahren ist zweistufig. Die hochschulinterne Vorauswahl findet jeweils im Oktober/November eines Jahres statt. Für diese Vorauswahl erfolgt die Nominierung durch eine oder einen Künstlerprofessor*in der Kunstakademie Düsseldorf.
Anhand der eingereichten Unterlagen entscheidet die Jury in einer Vorauswahl, welche Bewerber*innen zum Hauptauswahlverfahren eingeladen werden.
Die Finalist*innen haben im März des jeweiligen Auswahljahres die Möglichkeit, Ihre Arbeiten zu präsentieren. Die mit dem Auswahlverfahren verbundenen Kosten (Transport, Versicherung usw.) trägt der/die Bewerber/in.  
Das Stipendium wird alle zwei Jahre vergeben.

Ansprechperson: Prof.in Dr. Martina Dobbe
Weitere Informationen: www.studienstiftung.de/karl-schmidt-rottluff (externer Link)

Kolleg für Kunst und Musik Montepulciano

Das Kolleg für Musik und Kunst Montepulciano ist eine einzigartige Kooperation der Kunst- und Musikhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Beteiligte Hochschulen sind die Hochschule für Musik Detmold, die Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf, die Folkwang Universität der Künste Essen, die Hochschule für Musik und Tanz Köln, die Kunstakademie Münster, die Kunsthochschule für Medien Köln sowie die Kunstakademie Düsseldorf
Die Einrichtung ermöglicht besonders qualifizierten Studierenden sowie Dozent*innen der beteiligten Hochschulen einen 14-tägigen, intensiven Arbeitsaufenthalt im Palazzo Ricci in Montepulciano.
Im Rahmen verschiedener Projekte können Studierende und Dozent*innen interdisziplinär künstlerisch und wissenschaftlich recherchieren und arbeiten, um erweiterte Zugänge zu allen Bereichen der bildnerischen, medialen und darstellenden Kunst und Musik zu erschließen.
Das Kolleg wird finanziert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und Mittel des DAAD.

Ansprechperson: Prof. Dr. Myssok
Weitere Informationen: kolleg-musik-kunst.de/projekt (externer Link)

Konrad-Krieger-Stipendium

Das Stipendium wird i.d.R. zu Beginn eines jeden Jahres zum Rundgang am Ende des Wintersemesters durch eine Jury mit Beteiligung durch die Kunstakademie Düsseldorf an ordentlich eingeschriebene Studierende vergeben. Eine Nominierung zu diesem Stipendium erfolgt durch die Klassen-Professor*innen.
Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.
Das Stipendium beträgt 500,00 Euro monatlich für ein Jahr.

Ansprechperson: Dr. Vanessa Sondermann

NRW.Bank.Kunstpreis

Der NRW.Bank.Kunstpreis ist ein Stipendium für die vier Kunsthochschulen NRWs.
z.Zt. werden Vergabe, Zeitpunkt und Fristen neu überlegt.

Ansprechperson: Frau Dr. Sondermann

PROMOS-Stipendium

Im Rahmen des DAAD-finanzierten PROMOS-Programms ist eine Teil-Förderung von kürzeren, institutionsgebundenen Auslandsaufenthalten in Nicht-EU-Ländern möglich. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) das Programm „PROMOS“.
Das Programm fördert die Mobilität von Studierenden und Doktoranden deutscher Hochschulen. Ziel ist die Steigerung der bestehenden Mobilität von Studierenden und Doktoranden deutscher Hochschulen.
Der DAAD gewährt ein Teilstipendium für Aufenthalt und Reisekosten.

Zielländer
Als Zielländer kommen alle Nicht-EU Länder außer Mazedonien, Island, Norwegen, Türkei und Liechtenstein in Betracht.

Zeitraum
August-Dezember, Mindestlänge 1 Monat, bei Praktika 6 Wochen.

Berechtigte
Studierende, die an der Kunstakademie Düsseldorf einen Abschluss anstreben. Für nicht deutsche Staatsangehörige sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

Auswahlkriterien
- erbrachte Studienleistungen  
- Sinn und Zweck des geplanten Aufenthalts für den weiteren Studienverlauf
- einschlägige Sprachkenntnisse
- Motivationsschreiben und Gutachten
- gesellschaftliches Engagement

Bewerbungsunterlagen
- Bewerbungsformular (Link folgt noch)
- Motivationsschreiben
- Lebenslauf
- Gutachten einer oder eines betreuenden Professor*in
- Zusage der Hochschule/des Unternehmens/der Institution
- ggf. Nachweis über Sprachkenntnisse

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an studierendensekretariat [at] kunstakademie-duesseldorf.de.
Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 15.05. an: international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de.
Die Auswahl erfolgt bis zum 15.06.

Bewerbungsformular_Promos_2023 Download
Provinzial Kunst-Stipendium

Das Provinzial Kunst-Stipendium wird i.d.R. an die Absolvent*innen des vergangenen Kalenderjahres zu Beginn eines jeden Jahres vergeben. Das Stipendium beträgt 1.000,00 Euro monatlich für ein Jahr.
Die Auswahl und Entscheidung erfolgt durch eine wechselnde, externe Jury mit Beteiligung durch die Kunstakademie Düsseldorf.
Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbung-Portal www.artAward.net/provinzial-kunst-stipendium nach Freischaltung.

Ansprechperson: Frau Dr. Sondermann

Reisestipendien des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen in Kooperation mit der Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf

Der Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen und die Kunst- und Kulturstiftung der Stadtsparkasse Düsseldorf vergeben seit 1994 jährlich drei Reisestipendien an herausragende Studierende der Kunstakademie Düsseldorf. Durch die Stiftung finanziert, steht eine Fördersumme von 6000,00 Euro zur Verfügung, die sich auf drei Reisestipendien verteilt. Jedes Jahr bieten sie den ausgezeichneten jungen Künstler*innen die Möglichkeit zu einer projektunabhängigen Reise, die die weitere Entwicklung ihrer künstlerischen Arbeit vorantreiben soll.
In Kooperation mit dem Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen vergibt die Stiftung jährlich drei mit je 2.000,00 Euro dotierte Reisestipendien an Studierende der Kunstakademie Düsseldorf.
Die Stipendiat*innen werden im Rahmen des Akademierundganges zum Ende des Wintersemesters durch eine Jury der Kooperationspartner ausgewählt.  
Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.

Weitere Informationen: www.sskduesseldorf.de/ (externer Link)

Stipendium der Deutschen Apotheker- und Ärztebank

Das Stipendium wird i.d.R. zu Beginn eines jeden Jahres auf der Neujahrsveranstaltung der Deutschen Apotheker- und Ärztebank im K21, Düsseldorf, durch eine externe Jury mit Beteiligung durch die Kunstakademie Düsseldorf an ordentlich eingeschriebene Studierende vergeben. Eine Nominierung zu diesem Stipendium erfolgt durch die Klassen-Professor*innen für Malerei, Fotografie und Grafik. Zusätzlich vergibt die Apo-Bank einen Publikumspreis, der i.d.R. am Abend der Veranstaltung ausgewählt wird.
Das Stipendium beträgt 500,00 Euro monatlich für ein Jahr.
Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.

Ansprechperson im Haus: Frau Dr. Sondermann

Stipendium der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf

Das Stipendium der Freunde und Förderer der Kunstakademie Düsseldorf wird i.d.R. unter Abschlusspräsentationen des Sommer- bzw. Wintersemesters vergeben und und sieht 3 Preise à 1.500 Euro vor. Im Jubiläumsjahr 2023 wird zusätzlich ein Jubiläums-Stipendium in Höhe von 2.500 Euro vergeben. Die Preisträger*innen werden durch die Rundgangskommission ausgewählt.

Eine Selbstbewerbung ist nicht möglich.

Ansprechpersonen im Haus: Rektorat und Dr. Vanessa Sondermann

Studienstiftung des deutschen Volkes

Bewerbungsfristen

  • Vorschlag der Professor*innen: 20. Oktober
  • Abgabe der Bewerbungen: 30. Oktober

Rahmenbedingungen

  • Nicht älter als 35 Jahre
  • Mindestens im 3., maximal im 7. Fachsemester
  • Maximal 7 Semester Vorstudium
  • Zweitstudien können nicht gefördert werden.
  • Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedslandes oder Beitrittskandidat*innen

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsmappe in Din A4
    • Bis zu zehnseitiges ausgedrucktes Portfolio
  • Tabellarischer Lebenslauf/CV
    • Anschrift, akademische E-Mail-Adresse, Telefon, Staatsangehörigkeit, Vorstudium, Klassenzugehörigkeit

Ansprechperson
Prof. Gereon Krebber, E-Mail: Gereon.Krebber [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Weitere Informationen

Bewerbungsfristen

  • Vorschlag der Professor*innen: 20. Oktober
  • Abgabe der Bewerbungen: 30. Oktober

Rahmenbedingungen

  • Nicht älter als 35 Jahre
  • Mindestens im 3., maximal im 7. Fachsemester
  • Maximal 7 Semester Vorstudium
  • Zweitstudien können nicht gefördert werden.
  • Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedslandes oder Beitrittskandidat*innen

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsmappe in Din A4
    • Bis zu zehnseitiges ausgedrucktes Portfolio
  • Tabellarischer Lebenslauf/CV
    • Anschrift, akademische E-Mail-Adresse, Telefon, Staatsangehörigkeit, Vorstudium, Klassenzugehörigkeit

Ansprechperson
Prof. Gereon Krebber, E-Mail: Gereon.Krebber [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Weitere Informationen
Die Studienstiftung des deutschen Volkes (externer Link) ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in der Bundesrepublik Deutschland. Gemäß ihrer Satzung fördert sie „die Hochschulbildung junger Menschen, deren hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung und deren Persönlichkeit besondere Leistungen im Dienste der Allgemeinheit erwarten lassen".
Eine Fachjury, bestehend aus Mitgliedern der Akademie, kann maximal fünf Studierende für das Stipendium vorschlagen.

Mehr lesen Schließen
Van-Rinsum-Stipendium

Das Van-Risum-Stipendium ist ein von Angelika Huber-van-Rinsum gestiftetes Stipendium, das einen zweimonatigen Arbeitsaufenthalt in einem Atelier in Paris beinhaltet. Das Atelier ist an die drei Cité-Internationale-des-Arts-Ateliers des VdDK angegliedert. Das Stipendium wird jährlich vergeben und gilt der Förderung der künstlerischen Arbeit nach Abschluss des Studiums an der Kunstakademie Düsseldorf. Das Stipendium ist mit 2.000,00 Euro dotiert. Darin enthalten sind die Kosten für die Nutzung des (Wohn-)Ateliers sowie ein Betrag zur freien Verfügung.
Über die Auswahl der Bewerber*innen und die Vergabe entscheidet der Vorstand des VdDK.
Mögliche Stipendiat*innen werden bei der jährlichen Abschlussausstellung ausgewählt und zur Bewerbung aufgefordert.
Nach dieser Aufforderung senden die Bewerber*innen bitte Vita, Portfolio und ein Kurzkonzept für den Arbeitsaufenthalt an: vddk1844 [​at​] t-online.de

Weitere Informationen: www.vddk1844.de/das-van-rinsum-stipendium (externer Link)

Allgemeine Informationen

Gasthörer*innen, die einzelne Lehrveranstaltungen an der Kunstakademie Düsseldorf besuchen wollen, können auf Antrag im Rahmen der vorhandenen Studienangebote für ein Semester zugelassen werden.

Antrag Gasthörerschaft Download
Voraussetzungen

Voraussetzung für die Gasthörer*innenschaft ist die schriftliche Bestätigung einer*s Professor*in der Kunstakademie Düsseldorf. Hierfür ist es notwendig, im Vorfeld Kontakt mit den jeweiligen Professor*innen aufzunehmen, um die Teilnahme an einer konkreten Veranstaltung abzustimmen. 
An Studien in den Künstlerklassen dürfen Gasthörer*innen nur teilnehmen, wenn dadurch das Lehrangebot für die voll immatrikulierten Studierenden der Kunstakademie Düsseldorf nicht beeinträchtigt wird.

Kontaktaufnahme zu den Professor*innen

Fachbereich I - Kunst

Bei einer erwünschten Teilnahme an künstlerischen Lehrveranstaltungen nehmen Sie bitte zunächst per E-Mail Kontakt mit der Dekanatsassistenz des Fachbereichs I auf und nennen Ihre*n Wunsch-Professor*in. Diese leitet Ihre Anfrage an die/den von Ihnen genannten Künstlerprofessor*in weiter. Eine Übersicht dieser Professor*innen finden Sie hier:

https://www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/124-fb1-kunst

https://www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/189-fb1-baukunst

Dekanatsassistenz: Fatma Kabierschke, fatma.kabierschke [at] kunstakademie-duesseldorf.de

Fachbereich II – Kunstbezogene Wissenschaften

Bei einer erwünschten Teilnahme an wissenschaftlichen Lehrveranstaltungen nehmen Sie bitte per E-Mail zunächst Kontakt mit den in Fachbereich II tätigen Professor*innen der Lehrthematik auf, für die Sie sich interessieren. Eine Übersicht mit Kontaktdaten dieser Professor*innen finden Sie hier:

https://www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/190-fb2-kunstbezogene-wissenschaften
 

Abgabe und Abgabefrist für den Antrag auf Gasthörer*innenschaft

Nach einer Zusage durch eine*n Professor*in füllen Sie bitte den Antrag auf Zulassung zur Gasthörerschaft aus und lassen diesen, von der/dem Professor*in unterschreiben.

Geben Sie den vollständig ausgefüllten Antrag fristgerecht im Studierendensekretariat ab.

Die jeweils gültigen Fristen orientieren sich an den Rückmeldefristen. Diese finden Sie auf der folgenden Seite unter „Termine“:

https://www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/studium/179-freie-kunst/180-studierende

Höhe des Gasthörer*innenbeitrags

Der gem. § 12 Abs. 3 der Einschreibungsordnung fällige Gasthörer*innenbeitrag beträgt derzeit 100,00 Euro. Dieser Beitrag enthält kein Semesterticket.

Informationen zur Bezahlung stellen wir kurz vor und während der jeweils gültigen Rückmeldefrist auf die Homepage unter "Rückmeldung zum Wintersemester/Sommersemester ... - Gasthörende:

https://www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/studium/179-freie-kunst/180-studierende

Formale Hinweise

Gasthörer*innen werden nicht eingeschrieben und haben keinen Studierendenstatus. Sie können keine Leistungsnachweise erworben und keine Prüfungen ablegen.

Die Nutzung der künstlerisch-technischen Einrichtungen (Werkstätten) ist grundsätzlich nicht möglich; Ausnahmen sind nur möglich, wenn die zuständige Leitung der Werkstatt zustimmt und sichergestellt ist, dass die/der Gasthörer*in die verlangten künstlerisch-fachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an solchen Lehrveranstaltungen erfüllt. Es gilt die Betriebsordnung für die Werkstätten. Diese muss vor der Erstnutzung der Werkstätten der jeweiligen Werkstattleitung unterschrieben vorgelegt werden. Gasthörer*innen haben kein Anrecht auf einen Atelierplatz.

Es besteht grundsätzlich kein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Dies gilt auch, wenn der/dem Gasthörer*in ausnahmsweise die Nutzung der Werkstätten erlaubt wird. Es besteht ebenso kein Unfallversicherungsschutz, wenn sich Gasthörer*innen in den Räumlichkeiten der Kunstakademie oder sonstigen der Kunstakademie zugehörigen Flächen aufhalten. Ferner besteht kein Unfallversicherungsschutz bei Verrichtung gefährlicher Arbeiten im Sinne von Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaft.

Die Zulassung als Gasthörer*in gilt für das jeweilige Semester. Für jedes weitere Semester ist eine neue Antragstellung erforderlich.

Teilnahme

Alle ordentlich eingeschriebenen Studierenden dürfen am Sportprogramm des Hochschulsports Düsseldorf teilnehmen.

Unfallversicherung

Studierende sind über die Sporthilfe NRW e.V. unfallversichert.

Kosten

Bis auf einige Ausnahmen (z.B. Reiten, Segeln, Tennis, Kraftraum…) sind die Veranstaltungen für alle Studierenden kostenlos.

Informationen zum Sportangebot

Auf den Seiten des Hochschulsports Düsseldorf finden Sie ausführliche Informationen zum Sportangebot und zum Anmeldeprozess für die unterschiedlichen Sportveranstaltungen:

Hochschulsport Düsseldorf (externer Link)

Allgemeine Informationen

Studierende, die bereits an einer anderen Kunstakademie/Kunsthochschule/Universität das Fach Kunst studieren, können einen Hochschulwechsel an die Kunstakademie Düsseldorf beantragen, wenn die formalen und die weiteren Voraussetzungen vorliegen.

Bitte bekunden Sie in einem ersten Schritt Ihr Wechselinteresse per E-Mail an

studierendensekretariat [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Bitte fügen Sie dieser E-Mail eine aktuelle Studienbescheinigung bei

Fristen

Der vollständig ausgefüllte Antrag inklusive der Nachweise Ihres bisherigen Studiums müssen dem Studierendensekretariat jeweils zu folgenden Terminen vorliegen:

  • bis zum 30. November bei einer Einschreibung zum nächsten Sommersemester
  • bis zum 30. Juni bei einer Einschreibung zum nächsten Wintersemester

Nach dem jeweiligen Termin eingereichte Anträge sowie unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt.

Antrag auf Hochschulwechsel Download
Formale Voraussetzungen
  • Sie studieren in einem dem Studiengang Freie Kunst fachlich äquivalenten Studiengang.
  • Sie haben zur Aufnahme Ihres bisherigen Studiengangs eine künstlerische Eignungsprüfung erfolgreich absolviert.
  • Sie haben in Ihrem bisherigen Studiengang eine Zwischenprüfung/Vordiplomsprüfung oder Ähnliches erfolgreich absolviert.

Sie haben Ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland oder an einem Studienkolleg erworben? Dann gilt für Sie zusätzlich noch das Folgende:

  • Sie müssen ein aktuelles B2-Sprachzertifikat vorlegen (bei vorläufiger Zulassung müssen Sie außerdem unsere hochschulinterne Sprachprüfung erfolgreich absolvieren. Diese findet ausschließlich im Sommersemester statt, so dass sie das Studium aktuell nur zum Wintersemester bei uns aufnehmen können).

Wenn nicht eindeutig zu bestätigen ist, dass bei Ihrem aktuellen Studiengang und dem Studiengang Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf fachliche Äquivalenz vorliegt, werden Sie gebeten, am normalen Feststellungsverfahren teilzunehmen.

Weitere Voraussetzungen

Wenn Sie die oben genannten formalen Voraussetzungen erfüllen, benötigen wir folgende Bestätigung:

  • Zusage einer/eines Klassenprofessor*in unserer Kunstakademie, die/der Sie in ihre/seine Künstlerklasse aufnehmen wird.

Hinweise

Um eine mögliche Aufnahme in die Klasse einer/eines Künsterlerprofessor*innen anzufragen, informieren Sie sich bitte zunächst, welche Künstlerprofessor*innen aktuell bei uns lehren:

www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/124-fb1-kunst

Treffen Sie eine Entscheidung, in welcher Klasse Sie eine Aufnahme anfragen wollen.

Senden Sie dann eine E-Mail mit einem künstlerischen Portfolio Ihrer bisherigen künstlerischen Arbeiten, einem Anschreiben sowie des Namens der/des Klassenprofessor*in an das Dekanatssekretariat Fachbereich Kunst mit der Bitte, die Mail an die/den jeweiligen Künstlerprofessor*innen weiterzuleiten.

Erhalten Sie eine Absage, haben Sie die Möglichkeit, diesen Vorgang mit Nennung einer/eines anderen Künstlerprofessor*in zu wiederholen.

Bitte planen Sie für diesen Vorgang ausreichend Zeit ein. Starten Sie Ihre Anfrage daher frühzeitig.

Kontakt bei Rückfragen

Studierendensekretariat der Kunstakademie Düsseldorf

studierendensekretariat [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

International Office

Das International Office der Kunstakademie Düsseldorf koordiniert den Austausch mit den Partnerhochschulen der Kunstakademie. Zudem betreut es die Stipendienprogramme PROMOS und das Stipendium des dfjw für Studienaufenthalte im künstlerischen Bereich in Frankreich.  

Unter „Fördermöglichkeiten für Studierende“ finden Sie Informationen zu Stipendien für Studienaufenthalte und Praktika im Nicht-EU Ausland (PROMOS). 

Für individuelle Auslandsaufenthalte wenden Sie sich bitte intern an die Tutor*innen der Klassen. 

Leitung

Jun. Prof'in Dr. Cornelia Escher 
international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Austauschangebot für Studierende der Kunstakademie Düsseldorf

Die Kunstakademie Düsseldorf unterhält mit einigen ausgewählten Hochschulen in Europa Kooperationen, die den Studierenden der Kunstakademie einen Auslandsaufenthalt für ein Semester ermöglichen. Die Plätze für den Austausch sind begrenzt und werden über ein internes Bewerbungsverfahren vergeben. Im Anschluss wird die Bewerbung an die Partnerhochschulen geschickt, die final über Annahme bzw. Ablehnung entscheiden. Momentan sind Auslandsaufenthalte an folgenden Partnerhochschulen möglich: 

Gerrit Rietveld Academie Amsterdam (externer Link)

Royal Danish Academy of Arts, School of Visual Arts Kopenhagen (externer Link)

Ecole des Beaux-Arts Paris (externer Link)

Akademie der Bildenden Künste Wien (externer Link) 

Universität für angewandte Kunst Wien (externer Link)

Bewerbungsprozess für Studierende der Kunstakademie Düsseldorf  

Im Studierendensekretariat erhalten Sie Infomaterialien über die Partnerhochschulen. Die Bewerbung erfolgt über das International Office: 
international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de 

Unterlagen sind einzureichen bei
Jun.-Prof'in Dr. Cornelia Escher 
international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Für individuelle Auslandsaufenthalte wenden Sie sich bitte intern an die Tutor*innen der Klassen. 

Fristen  

15.3. für das darauffolgende Wintersemester 
15.9. für das darauffolgende Sommersemester (mit Ausnahme Amsterdam und Paris, hier sind Bewerbungen nur zum 15.3. möglich) 

Aus den bis zu dieser Frist eingegangenen Bewerbungen wird ein Studierender/eine Studierende nominiert. 

Übermittlung der Bewerbung an die Partnerhochschule  

Im Anschluss an die Nominierung durch die Kunstakademie Düsseldorf wird die Bewerbung um weitere Unterlagen ergänzt und an die Partnerhochschule weitergeleitet. Entsprechend den Konventionen der Partnerhochschule erfolgt die Weiterleitung entweder durch die Studierenden oder durch das International Office.

Annahme bzw. Ablehnung durch die Partnerhochschule  

Die Partnerhochschule informiert die Bewerber*innen über Aufnahme oder Ablehnung. Bei Antritt des Auslandsstudiums denken Sie bitte daran, sich an der Kunstakademie Düsseldorf für das Semester beurlauben zu lassen.

Folgende Unterlagen sind in per E-Mail einzreichen an: international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

  • Motivationsschreiben 
  • Portfolio 
  • CV

Bitte passen Sie die einzelnen Dokumente an die Anforderungen der Partnerhochschulen an. Informationen über Dateigrößen, Umfang etc. finden Sie auf den jeweiligen Websites der Partnerhochschulen. 

Auswahlkriterien für die Nominierung  

Die Auswahl erfolgt auf Grundlage der oben genannten Unterlagen. Kriterien sind:

  • Sinn und Zweck des geplanten Studienaufenthalts für die weitere Entwicklung, 
  • einschlägige Sprachkenntnisse 
  • erbrachte Studienleistungen und künstlerische Eignung 
  • gesellschaftliches Engagement 

Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme liegt bei den Partnerhochschulen. 

Finanzierung  

Durch die Abkommen mit den Partnerhochschulen fallen keine Studiengebühren für das Studium an den Partnerhochschulen an. Bitte beachten Sie, dass mit dem Studienplatz kein Stipendium zur Finanzierung des Auslandsstudiums verbunden ist und dass die Kunstakademie aktuell nicht am Programm Erasmus+ teilnimmt. 

Information for incoming students / Austauschangebot für Studierende aus dem Ausland

The studies of Fine Arts at the Kunstakademie Düsseldorf serve the promotion of artistic talent, knowledge of the science of arts, and technical proficiency of the students. The study's purpose is the cultivation of an artistic personality. 

At the center of the study program of the Kunstakademie Düsseldorf lays the artistic study in an Artist’s Class (Studio Practice). Study in an Artist's Class consists of – and will be accompanied by – the education and training of practical artistic skill sets of the students. The responsibility of this education and training lays with the teaching artist, the technical artistic facilities (workshops) and the offered study opportunities designated specially to this purpose. 

The scientific-theoretical portion of the studies focuses on the study of the science of arts such as Art History, Philosophy, Aesthetics, Poetics, Sociology, Educational Theory, Didactic Method, and Architecture History and Theory. Credit points are not awarded, however it is possible to obtain a certificate for the active participation in a course. Courses are usually held in German. 

The exchange programme of the Kunstakademie Düsseldorf is limited to students from its partner schools. Visiting students are selected and proposed by their school of origin before they can submit their application to the Kunstakademie Düsseldorf. 

Besides, students with a DAAD grant can apply.

Academic calender 

  • Winter semester: October-February 
  • Summer semester: April- July

Deadlines 

  • Application deadline for the Winter semester: 1st June 
  • Application deadline for the Summer semester: 15th November

Application 

Please send a digital application by email to the International office (international.office@kunstakademie-duesseldorf.de )

The application should include: 

  • A portfolio (max. 8 MB) 
  • CV 
  • Nomination letter (if not send directly by the International office) 
  • A list of three professors with whom the student wishes to study

For a list of teachers see: 
www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/124-fb1-kunst 

www.kunstakademie-duesseldorf.de/de/fachbereiche/189-fb1-baukunst

Costs upon registration 

There is a fee payable upon registration as a student which amounts to about 340 € per semester and grants important reductions for public transport and meals at the students’ restaurant. 

Contact 

international.office [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de 

Office 365

Mit dem Benutzer*innen-Namen sowie dem Initial-Passwort können sich Studierende in Office 365 anmelden. Die Anmeldung ermöglicht die Nutzung der Akademie-E-Mail-Adresse.

Bei Problemen mit dem Login oder Passwort-Verlust können sich Studierende mit ihrer privaten E-Mail-Adresse an it.tickets [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de wenden.

Die weitere Kommunikation erfolgt nur über die Akademie-E-Mail-Adresse.

Die Nutzung von Office 365 ermöglicht auch die Nutzung von Teams.

Hinweis: Ändern Sie dringend Ihr Passwort nach dem ersten Login. Das neu gewählte Passwort kann auch für die weiteren Dienste genutzt werden.

Akademie-E-Mail-Adresse

Nach dem Login in Office 365 können Studierende mittels der linken Spalte „outlook“ nutzen. Dort werden alle E-Mails verwaltet.

Hinweis: Nutzen Sie für die E-Mail-Kommunikation zwischen Ihnen und den Mitarbeitenden der Kunstakademie ausschließlich Ihre Akademie-E-Mail-Adresse. Andernfalls kann eine Bearbeitung Ihres Anliegens nicht gewährleistet werden.

WLAN über Eduroam

Die Akademie verfügt über zahlreiche WLAN-Punkte. Ihr Endgerät zeigt "Eduroam" an. Mit dem Benutzer*innen-Namen sowie dem Passwort können sich Studierende darin einloggen. Für das gesamte Gelände der Akademie tragen sich Studierende nur einmalig mit Ihrem Benutzer*innen-Namen ein und bleiben damit verbunden.

Tipp: Diese WLAN-Verbindung funktioniert auch an allen anderen Hochschulen, die den Dienst Eduroam nutzen.

Hochschul-Cloud

Studierende haben die Möglichkeit, die Hochschulcloud Sciebo zu nutzen. Um diesen Dienst nutzen zu können müssen sich Studierende einmal initial registrieren. Dies erfolgt unter dem Punkt Registrierung. Der Benutzer*innen-Name dort ist jeweils ohne das @std.kunstakademie-duesseldorf.de zu schreiben.

Ansprechpersonen

Bei Problemen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich gerne per E-Mail an die Abteilung IT:

it.tickets [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Allgemeine Informationen zur Promotion

Der Fachbereich II Kunstbezogene Wissenschaften der Kunstakademie Düsseldorf verleiht aufgrund einer wissenschaftlichen Abhandlung (Dissertation) und einer mündlichen wissenschaftlichen Prüfung (Disputation) den Grad einer Doktorin bzw. eines Doktors der Philosophie (Dr. phil.).
Die Dissertation muss thematisch einem Fachgebiet angehören, das an der Kunstakademie Düsseldorf im Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften hauptamtlich vertreten ist.

Der Fachbereich II Kunstbezogene Wissenschaften bietet die Möglichkeit zur Individualpromotion in den Fächern Kunstgeschichte/Kunstwissenschaft, Pädagogik, Didaktik der Bildenden Künste, Philosophie, Soziologie, Bildungswissenschaften.

Es gibt keinen strukturierten Promotionsstudiengang und kein Graduiertenkolleg an der der Kunstakademie Düsseldorf.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum Promotionsverfahren kann auf Antrag zugelassen werden, wer das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife besitzt und einen berufsqualifizierenden Abschluss oder eine andere den Studiengang abschließende Prüfung nach einem einschlägigen wissenschaftlichen Studium mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern nachweist. Als Abschlüsse werden anerkannt der Grad des Magisters, ein Diplom in einem wissenschaftlichen Fach, das Staatsexamen in einem Lehramtsstudiengang für das Gymnasium/Gesamtschule oder ein Master-Abschluss. Die Abschlussnote muss mindestens der Note „gut“ (2,0) entsprechen. Der Antrag auf Zulassung zum Promotionsverfahren setzt u.a. voraus, dass  ein wissenschaftliches Exposé des mit der Betreuerin / dem Betreuer der Dissertation abgesprochenen Dissertationsvorhabens sowie die Betreuungszusage einer/eines Professor*in des Fachbereichs II Kunstbezogene Wissenschaften vorgelegt werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung.

Auch Absolvent*innen künstlerischer Studiengänge mit einer berufsqualifizierenden Abschlussprüfung im Sinne des § 52 KunstHG können bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auf Antrag sowie auf Vorschlag einer/eines Professor*in des Fachbereichs II Kunstbezogene Wissenschaften zum Promotionsverfahren zugelassen werden, wenn sie zuvor den Nachweis ihrer Befähigung zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit erbringen. Dieser Nachweis wird i.d.R. durch promotionsvorbereitende Studien erbracht, die vor ihrem Beginn mit dem Promotionsausschuss abgestimmt worden sind. Promotionsvorbereitende Studien erfolgen nach einem durch den Promotionsausschuss individuell zusammengestellten Curriculum.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Promotionsordnung.

Einschreibung

Für die Teilnahme an promotionsvorbereitenden Studien gemäß § 3 Abs. 2 der Promotionsordnung des Fachbereichs II Kunstbezogene Wissenschaften der Kunstakademie Düsseldorf ist eine Einschreibung  als Promotionsstudierende*r erforderlich.

Bitte beachten Sie die jeweiligen Termine zur Einschreibung/Rückmeldung, zu finden im Bereich Studium>Lehramt Kunst>Studierende.

Die Aufnahme der promotionsvorbereitenden Studien gemäß § 3 Abs. 2 sowie die Zulassung zum Promotionsverfahren gemäß § 4 berechtigt zur Einschreibung zum Promotionsstudium an der Kunstakademie Düsseldorf.

Während der Promotionszeit müssen Sie nicht zwingend eingeschrieben sein. Wir weisen an dieser Stelle daraufhin, dass Sie für die Dauer, in der Sie nicht eingeschrieben sind, sämtliche Rechte als Studierende*r der Kunstakademie aufgeben.

Spätestens in den beiden letzten Semestern vor Einreichung Ihrer Dissertationsschrift müssen Sie als Promotionsstudierende*r eingeschrieben sein.

Abschluss

Dr. phil.

Wenn Sie an der Kunstakademie Düsseldorf eingeschrieben sind, können Sie unter Berücksichtigung bestimmter Voraussetzungen den Studiengang wechseln. Eine Beratung vor einem bevorstehenden Wechsel wird empfohlen. Wenden Sie sich gerne mit Ihrer Anfrage direkt an: pruefungsamt [​at​] kunstakademie-duesseldorf.de

Zwingende Voraussetzung für einen Wechsel ist eine Klassenplatzbestätigung durch eine*n Klassenprofessor*in.

Einschreibung

Eingeschriebene Studierende anderer Hochschulen können im Rahmen der verfügbaren Studienplätze auf fristgerechten Antrag als Zweithörer*in mit der Berechtigung zum Besuch von einzelnen Lehrveranstaltungen und zur Ablegung studienbegleitender Prüfungen zugelassen werden.
Voraussetzung für die Zulassung als Zweithörer*in ist eine schriftliche Zusage eines/einer Professor*in aus dem Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften der Kunstakademie Düsseldorf nach persönlicher Rücksprache.
Die Einschreibung wird innerhalb der Immatrikulationsfristen der Kunstakademie Düsseldorf für das jeweilige Semester im Studierendensekretariat beantragt. Dazu sind einzureichen:

  • Personalbogen
  • eine aktuelle Studienbescheinigung der Ersthochschule mit den Angaben des Studienganges, der Fachsemesterzahl und der Hochschulsemester
  • die Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abiturzeugnis) als beglaubigte Kopie
  • eine Kopie des Personalausweises

Der Zweithörerschein wird Ihnen nach ordnungsgemäßer Einschreibung per Post zugeschickt.
Über die Anerkennung der als Zweithörer*in an der Kunstakademie Düsseldorf absolvierten Lehrveranstaltungen entscheidet die Ersthochschule.

Personalbogen Download
Rückmeldung

Zweithörer*innen, die beabsichtigen, ihr Studium an der Kunstakademie Düsseldorf im folgenden Semester fortzusetzen, haben sich innerhalb der von der Kunstakademie Düsseldorf festgesetzten Rückmeldefristen im Studierendensekretariat zurückzumelden. Bei der Rückmeldung sind eine aktuelle Studienbescheinigung (für das folgende Semester) der Ersthochschule sowie die schriftliche Zustimmung eines Professors/einer Professorin aus dem Fachbereich Kunstbezogene Wissenschaften der Kunstakademie Düsseldorf vorzulegen.
Der Zweithörerschein wird Ihnen nach ordnungsgemäßer Rückmeldung per Post zugeschickt. Wir weisen darauf hin, dass dem Studierendensekretariat Änderungen von persönlichen Daten unverzüglich mitzuteilen sind. Bitte nutzen Sie hierfür das Formular Datenänderung.

Antrag auf Datenänderung Download